Authors

Hans Schwalm

Files

Download

Download Full Text (739 KB)

Download English Translation (180 KB)

Description

Schwalm summarizes a meeting with SS-Sturmbannführer Noot in which Noot promised that relevant SD documents would be made available to Schwalm in the areas of Germanic culture and scientific research. The situation in Norway was discussed, including political tension following the death of Minister Lunde. Skepticism was noted concerning the success of German research endeavors in Norway, partly attributed to political uncertainty and partly to "weary" Norwegian blood. It was noted however that the work was important and should be attempted nonetheless as even a negative result was significant for making decisions about the reconstruction of Europe.

Date

10-30-1942

Document Type

Report

City

Oslo

Keywords

Nazi Germany, Nazism, Third Reich, World War II, German occupation of Norway, Germanic culture, National Socialism, National Socialism, Racial biology, Norwegian politics, Hans Schwalm, Gulbrund Lunde, Herbert Noot, Ritz, Vollberg, Günther Falk, Norway, Oslo, Germany, SD, Sicherheitsdienst, SS, Schutzstaffel, Reichskommissariat, Berliner Zentrale, scientific racism

Disciplines

Ethnic Studies | European History | Scandinavian Studies | Social and Cultural Anthropology

Sender

Hans Schwalm

Corresponds to:

Folder 05, Document 17

Language

German

Transcription

Vermerk

Betr: Besprechung mit SS-Sturmbannführer Noot (SD) am 28.10.1942.

SS-Stubaf. Noot, der meiner Arbeit hier das größte Interesse entgegenbringt, ist bereit, mir sämtliche Unterlagen, die dem SD zugehen und die mich in meiner Arbeit interessieren können, sofort weiterzuleiten. Er gibt Anordnung, daß die Mitarbeiter des SD, insbesondere SS-O'Stuf. Dr. Vollberg, SS-H'Stuf. Dr. Ritz und SS-H'Stuf. Falk mir kurzerhand und formlos von jedem Vermerk, der für den inneren Betrieb des SD oder die Berliner Zentrale oder auch nur für die Ablage in eigenen Akten bestimmt ist und dessen Inhalt die Wissenschaftsarbeit oder verwandte Gebiete der germanischen Kulturarbeit betrifft, einen Durchschlag zur Kenntnis geben, und zwar soll dafür ein gelber Durchschlag, wie er sonst für die Handakten der Bearbeiter bestimmt ist, benutzt werden.

Aus dem weiteren Verlauf der zweistündigen Unterredung mit SS-Stubaf. Noot, bei der auch insbesondere die Frage der Nachfolgerschaft des verstorbenen Ministers Lunde erörtert und noch einmal die geistespolitische Situation des gegenwärtigen Norwegens in Hinsicht auf die allgemeine Politik des RK einer kritischen Betrachtung unterzogen wurde, ist insbesondere folgendes festzuhalten:

Man kann durchaus skeptisch sein, ob bei der ganzen germanischen Arbeit etwas herauskommt. Dabei braucht man nicht allein an die Unklarheiten zu denken, die von deutscher Seite in politischer Hinsicht obwalten, vielmehr ist es durchaus möglich, daß im norwegischen Volk rassische und völkische Voraussetzungen für eine solche Arbeit nicht vorhanden sind und man eines Tages feststellen muß, daß das Blut tatsächlich müde geworden ist. Dennoch ist es ganz entscheidend wichtig, den Versuch einer Erneuerung zu machen, denn auch eine negative Feststellung ist ein höchst wichtiges Ergebnis für die großen grundsätzlichen Entscheidungen, die bezüglich des Neuaufbaues Europas zu treffen sind. Vielleicht wird gerade auf dem Sektor der Wissenschaftsarbeit die Unmöglichkeit einer solchen Arbeit am ehesten sichtbar werden. Dann wäre gerade auf Grund der jetzt und in nächster Zeit zu sammelnden Erfahrungen eine eingehende Analyse der Ursachen erforderlich. Für diesen Fall ist in den Akten des SD ungezähltes Material vorhanden, das dann aber auch ausgewertet werden müßte. SOllte also der Fall, was nicht zu hoffen wäre, eintreten, daß wir gezwungen sind, ein solches negatives Ergebnis zu melden, stünde mir das gesamte Material des SD für diese Zwecke selbstverständlich restlos zur Verfügung. Umso wichtiger ist es jetzt, die ganze Breite der Möglichkeiten abzutasten und zu erforschen.

Oslo, am 30.10.1942

gez. Schwalm
SS-Hauptsturmführer

Rights

Please contact the Myrin Library Special Collections Department for permissions to use this document. https://www.ursinus.edu/library/archives-special-collections/

Report from Hans Schwalm on a Meeting with SS-Sturmbannführer Noot of the SD, October 30, 1942

Share

COinS
 
 

To view the content in your browser, please download Adobe Reader or, alternately,
you may Download the file to your hard drive.

NOTE: The latest versions of Adobe Reader do not support viewing PDF files within Firefox on Mac OS and if you are using a modern (Intel) Mac, there is no official plugin for viewing PDF files within the browser window.