Authors

Hans Schwalm

Files

Download

Download Full Text (476 KB)

Download English Translation (175 KB)

Description

Hans Schwalm describes a meeting with SS-Obersturmführer Dr. Ritz regarding plans of Alfred Huhnhäuser for a broad-reaching research facility in Norway. The note describes the challenges involved in such a plan, including the involvement of the Kaiser Wilhelm Society and negative sentiment among Norwegian intellectuals due to the imposition of martial law in Trondheim. It is stated that contact may take long to establish and that a trip to Posen for Schwalm would break off work entirely.

Date

10-15-1942

Document Type

Report

City

Oslo

Keywords

Ahnenerbe, SD, Sicherheitsdienst, Reichskommissariat, Kaiser Wilhelm Society, Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, Schutzstaffel, SS, Berlin, Norway, Oslo, Germany, Trondheim, Posen, Nazi Germany, Nazism, Third Reich, World War II, German occupation of Norway, Germanic culture, fascism, martial law, SS-Obersturmführer Dr. Ritz, Alfred Huhnhäuser, Hans Schwalm

Disciplines

Ethnic Studies | European History | Scandinavian Studies | Social and Cultural Anthropology

Sender

Hans Schwalm

Corresponds to:

Folder 05, Document 14

Language

German

Transcription

Vermerk

Betr.:Besprechung mit SS-Obersturmführer Dr. Ritz vom SD am 12.10.42, über Plan Ministerialrat Dr. Huhnhäuser - Zusammenfassung der Wissenschaftsarbeit - .

SS-O'Stuf Dr. Ritz wird über die Bedenken unterrichtet, die hinsichtlich der Einschaltung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft bestehen. Er bedauert, daß der von Huhnhäuser in Vorschlag gebrachte Plan damit einen wesentlichen Schlag erhalten hat, möchte seinerseits aber unbedingt an einer einheitlichen Zusammenfassung der Wissenschaftsarbeit in Norwegen festhalten, - ein sehr verständliches Argument, da die Vorteile einer solchen Zusammenfassung von niemanden, auch von dem Unterzeichneten nicht, bestritten werden können. SS-O'Stuf. Dr Ritz bittet, Huhnhäuser gegenüber zu betonen, daß er nach wie vor bereit sei, an der Verwirklichung der Pläne der Wissenschaftsabteilung des Reichskommissariats weiter im Sinne einer einheitlichen Zusammenfassung mitzuwirken und daß er der Auffassung sei, daß die Haltung in Berlin zu einem Teil auch durch mangelnde Einsicht in die hiesigen Notwendigkeiten begründet sei.

Die psychologischen Voraussetzungen für unsere Arbeiten erklärt SS-O'Stuf. Dr. Ritz für noch ungüngstiger als vor einigen Wochen, da die Ereignisse in Drontheim eine wesentliche Verschärfung der Lage gerade in den Kreisen der Intellektuellen gebracht haben. Ich hätte damit zu rechnen, daß die Fühlungnahme mit Norwegern sich außerordentlich viel langsamer vollziehen würde. Eine Unterbrechung dieser Arbeit durch einen längeren Aufenthalt in Posen würde dem völligen Abbruch gleichkommen und sollte doch zu der Überlegung führen, ob man unter solchen Umständen überhaupt erst beginnt.

Oslo, am 15.10.42

Schwalm
SS-Hauptsturmführer

Rights

Please contact the Myrin Library Special Collections Department for permissions to use this document. https://www.ursinus.edu/library/archives-special-collections/

Statement by Hans Schwalm on a Meeting with SS-Obersturmführer Dr. Ritz of the SD, October 15, 1942

Share

COinS
 
 

To view the content in your browser, please download Adobe Reader or, alternately,
you may Download the file to your hard drive.

NOTE: The latest versions of Adobe Reader do not support viewing PDF files within Firefox on Mac OS and if you are using a modern (Intel) Mac, there is no official plugin for viewing PDF files within the browser window.