Authors

Wolfram Sievers

Files

Download

Download Full Text (718 KB)

Download English translation (11 KB)

Description

Wolfram Sievers reports on a meeting with Berger, who requests an Ahnenerbe science advisor for SS-Sturmbannführer Neumann, soon to be dispatched to Oslo. Sievers noted that he could not spare anyone else, but Hans Schwalm, already in Oslo, could assist. Berger also recommended that Sievers get a decree from Himmler stating that the Ahnenerbe was responsible for all legitimate scientific research in the SS and implied that this was important, but was unable to explain why.

Date

8-17-1942

Document Type

Report

City

Berlin

Keywords

SS, Schutzstaffel, Ahnenerbe, GFL, Germanische Freiwillige Leitstelle, Nazi Germany, Nazism, Third Reich, World War II, German occupation of Norway, National Socialism, scientific research, Wolfram Sievers, Hans-Hendrik Neumann, Gottlob Berger, Hans Schwalm, Heinrich Himmler, Berlin, Dahlem, Norway, Germany, Oslo

Disciplines

Ethnic Studies | European History | Scandinavian Studies | Social and Cultural Anthropology

Sender

Wolfram Sievers

Corresponds to:

Folder 05, Document 19

Language

German

Transcription

Vermerk

Betr.: Wissenschaftsarbeit in der SS

Bezug: ??? Unterredung mit SS-Gruppenführer Berger vom 7.8.42

SS-Gruf. Berger teilt mit, daß SS-Sturmbannführer Neumann nach Oslo als stellv. Gauleiter für Norwegen geht. Er bittet mich, ihm einen Referenten für Wissenschaft beizugeben. Ich erklärte, daß ein zweiter Mann nicht abgestellt werden könne; diese Aufgabe könne aber der von uns in Verbindung mit der Germanischen Freiwilligenleitstelle bereits für die Wissenschaftsarbeit in Norwegen bestimmte SS-Hauptsturmführer Prof. Dr. Schwalm übernehmen, der am 25.8.42 in Oslo seinen Dienst antritt

Bei dieser Gelegenheit erklärte mir SS-Gruf. Berger, ich solle vom Reichsführer-SS eine Anordnung erwirken, daß die gesamten wissenschaftliche Forschungsarbeit in der SS nur vom "Ahnenerbe" wahrzunehmen sei. Eine solche Anordnung sei wichtig und von besonderer Dringlichkeit, mehr könne er mir nicht sagen.

Sievers
SS-Obersturmbannführer

Berlin-Dahlem
am 17.8.42
S/Wo

Zu Absatz 2) bemerkte SS-O'Stubaf. Dr. Brandt heute, daß es im Augenblick nicht zweckmäßig sei, deswegen an den Reichsführer-SS heranzutreten. Eine solche Anordnung müßte eingehend durchdacht werden, wozu z.Zt. keine Möglichkeit gegeben ist. Besser wäre es, auch außer gutem Anlaß, wenn ein anderes Amt in unsere Arbeit hineinfällt oder sie zu beeinträchtigen sucht, an den Reichsführer-SS heranzutreten.

19.8.42
S/Wo

Sievers
SS-Obersturmbannführer

Rights

Please contact the Myrin Library Special Collections Department for permissions to use this document. https://www.ursinus.edu/library/archives-special-collections/

Note by Wolfram Sievers on a Meeting with Gottlob Berger, August 17, 1942

Share

COinS
 
 

To view the content in your browser, please download Adobe Reader or, alternately,
you may Download the file to your hard drive.

NOTE: The latest versions of Adobe Reader do not support viewing PDF files within Firefox on Mac OS and if you are using a modern (Intel) Mac, there is no official plugin for viewing PDF files within the browser window.